Sensorium im Rüttihubelbad

Sensorium im Rüttihubelbad

About

Was ist das Sensorium genau?

  • Wer sind wir?

Das Sensorium wurde 2001 innerhalb der Stiftung Rüttihubelbad im Emmental gegründet. Es ist ein Erfahrungs- und Experimentierfeld für die breite Öffentlichkeit, rund um das Thema der Sinne.

Das Sensorium bietet vielfache und praktische Ausgangspunkte für die Formung des persönlichen Lebens, für Schüler/innen, Lehrer/innen und für die Forschung. Es werden ein tiefes Verständnis für den Zusammenhang zwischen Mensch und Natur geschaffen sowie Erkenntnisse und Respekt über und für die Umwelt geteilt. In dem Sinne erstrecken sich die Erfahrungen, die man im Sensorium macht über die Ausstellung hinaus.

  • Unsere Philosophie

Das Sensorium basiert auf dem Experimentieren und erlaubt, auf spielerische und interaktive Weise, die Welt der Sinne zu entdecken.

Das Sensorium wurde nach den innovativen Ideen des deutschen Philosophen und Pädagogen Hugo Kükelhaus entwickelt. In einer von der Technik dominierten Welt wusste er das Menschliche ins Zentrum seines Anliegens zu stellen. Er bemerkte, dass die sensorische Wahrnehmung des Menschen zunehmend aus dem Lot gerät, ja geradezu verarmt. Er entwarf Spielzeuge, um die Sinne in den ersten Lebensjahren zu entwickeln, die Wahrnehmung im Alltag zu fördern und so das Heranreifen des Menschen zu begünstigen.

Unsere Ausstellungen

  • Permanentausstellung

Im Sensorium dreht sich alles um die Entdeckung und die Aktivierung der sensorischen Wahrnehmung. Dank 80 permanenten Stationen, verteilt über drei Etagen, können unsere Besucher/innen spielerisch tätig werden, um Bekanntes und Unbekanntes zu hören, zu sehen, zu tasten und zu riechen. Die verschiedenen Experimentierfelder erweitern bei Jung und Alt das Bewusstsein für natürliche Phänomene, wie Rhythmus, Gleichgewicht und Formen. Bei jeder Station finden Sie eine Tafel mit Erklärungen und Fragen oder Anregungen, sowohl in Deutsch wie auch in Französisch. Die Besucher/innen können sich daher unabhängig in der Ausstellung bewegen.

  • Jahresausstellung

Seit fünf Jahren findet jedes Jahr im Sensorium eine neue Jahresausstellung statt. Die thematische Ausstellung ergibt sich ebenfalls aus den Themen „Sinne“ und „Wahrnehmung“, dazu werden neue Stationen gemäss unserer Philosophie entwickelt. Wasser, Bienen, Labyrinthe, Kräfte und Klänge… die entwickelten thematischen Ausstellungen ergänzen unsere Permanentausstellung. Sie erlauben es den Besucher/innen ihre Entdeckungsreise zu verlängern und mit neuen Empfindungen zu experimentieren.

Unser kulturelles Angebot

  • Individueller Besuch

Um das ganze Sensorium zu entdecken und von den verschiedenen Stationen und Räumlichkeiten zu profitieren, sollten sich unsere Besucher/innen mindesten zwei Stunden Zeit nehmen. Erkenntlich durch ihre Namensschilder, stehen Ihnen im Sensorium jederzeit Vermittler/innen zur Seite und beantworten Ihre Fragen. Besondere Momente des freundlichen und pädagogischen Dialogs sind garantiert.

  • Besuch mit Führung

Um das Wissen über die Welt der Sinne zu vertiefen, bietet das Sensorium Führungen an. Während einer Stunde werden die unentdeckten Seiten und Geheimnisse der Stationen aufgezeigt. Eine Führung eignet sich bestens als Vorbereitung oder Erweiterung des individuellen Besuchs und wird auf Deutsch, Französisch sowie Englisch angeboten.

  • Workshops

Workshops sind exklusiv unseren Besucher/innen mit Eintrittsticket für die Ausstellungen vorbehalten. Angeboten werden die Herstellung von Doppelspiralen, Workshops im Dunkeln sowie das Basteln von Schmetterlings- und Kaleidoskop-Karten.

Fields of volunteering: 
Visit + Accompany

Videos: 

Contact person(s): 

Manuela Schaub 
Freiwilligen-Teamleiterin
031 700 85 85

Location(s)

Contact information