Gemeinschaftszentrum Buchegg

Gemeinschaftszentrum Buchegg

Über die Organisation

Seit über 60 Jahren prägen die Zürcher Gemeinschaftszentren (GZ) das Leben in der Stadt Zürich mit. Sie bieten Raum für fast alles – und ein für die Schweiz einmalig vielfältiges soziokulturelles Angebot.

Bei den Zürcher Gemeinschaftszentren sind alle willkommen: Alte und Junge, egal wo sie geboren und wie lange sie schon in Zürich sind. Wer etwas machen oder erkunden will, findet in den Gemeinschaftszentren ein breites Angebot: zum werken, sich bewegen, spielen, lernen, andere Menschen treffen oder sich an Quartierprojekten beteiligen. Wer eigene Ideen verwirklichen will, kann Räume, Werkstätten, Materialien nutzen und Fachleute zu Rate ziehen.

Die GZ sind im Quartier präsent – mit Häusern und Infrastruktur, aber auch mobil und durch ihre Netzwerkarbeit. Ziel ist es, dass Jede*r in Zürich den eigenen Lebensraum mitgestalten kann und im Quartier ein Stück Heimat findet. Das macht aus den Zürcher Gemeinschaftszentren Orte, die Menschen aller Generationen verbinden, das Zusammenleben stärken und zu Integration und Chancengleichheit beitragen.

Die Zürcher Gemeinschaftszentren sind als selbständige und gemeinnützige Stiftung organisiert. Sie zählen jährlich über eine Million Besuche. Auftraggeberin ist die Stadt Zürich. Die öffentlichen Mittel werden effizient und verlässlich eingesetzt.

Wenn Sie wissen möchten, in welchen Bereichen aktuell Freiwillige gesucht werden, informieren Sie sich unter https://gz-zh.ch/gz-buchegg/mitmachen

Gesuchte Einsatzbereiche: 
Andere, Integration + Soziales

Videos: 

Ansprechperson(en): 

Latifah Mudassar 
Quartierarbeit, Freiwilligenmanagement
044 360 80 08

Standort(e)