Skip to main content

Pflegen von historischen Wasserkraftanlagen

Pflegen von historischen Wasserkraftanlagen

Im 19. Jahrhundert suchte die aufkommende Textilindustrie nach geeigneten Standorten für den Bau von Spinnereien. Das Zürcher Oberland war mit seinen Bächen und Flüssen dafür prädestiniert. Das Museum Neuthal umfasst bis heute eine Wasserkraftanlage mitsamt funktionierender Girardturbine und Seiltransmission und einem Netz aus Weihern und Kanälen.

Ein begeistertes Team freiwilliger Mitarbeiter pflegt die Wasserkraftanlage und zeigt interessierten Besuchern des Museum Neuthal auf Führungen und zu Öffnungszeiten die Energiegewinnung und -übertragung von damals. Wer möchte uns unterstützten bei diesem spannenden Hobby?

Seit 1991 stellen Freiwillige den Museumsbetrieb sicher, heute als Verein Neuthal Textil- und Industriekultur. Darunter sind nicht nur Spezialisten, sondern auch Personen, die sich aus reiner Begeisterung für Technik und Kultur im Museum einsetzen. Sie betreiben den historischen Maschinenpark und freuen sich an der Zusammenarbeit und dem Kontakt zu den Besuchern. Damit unsere Maschinen nicht stillstehen und wir weiter attraktive Museumsangebote entwickeln können, sind wir auf Deine Mithilfe angewiesen!

Dafür bieten wir Dir ein spannendes Team, eine einzigartige Atmosphäre, umfassende Einblicke in Museums- und Ausstellungsarbeit, gesellige Anlässe und gemeinsame Ausflüge sowie Spesenentschädigung.

Interessiert ? Dann melde Dich direkt bei uns: www.neuthal-industriekultur.ch, 052 397 10 20, info@neuthal-industriekultur.ch

Wir organisieren gerne einen Schnuppertag. 

Pflegen von historischen Wasserkraftanlagen

Bäretswil
Regular engagement

Published on 18.12.2023

Share this job now