Zum Hauptinhalt springen

Eins-zu-Eins Begleitung & Austausch: Freiwilligeneinsatz im Migrationsbereich

Aufgabe und Ziele

Möchten Sie sich freiwillig im Migrationsbereich engagieren und als Kontaktperson regelmässig asylsuchende oder geflüchtete Personen treffen, mit ihnen Deutsch üben und sie bei der Integration unterstützen?

Als Bezugs- und Ansprechperson unterstützen Sie die begleitete Person in erster Linie beim Deutschsprechen und bei Fragen im Alltag. Auch administrative Hilfeleistungen sowie Unterstützung bei der Wohn- und Arbeitssuche können Teil der Begleitung sein. 

Die konkreten Themen und die Einsatzdauer (mind. 6 Monate) leiten sich von den jeweiligen Bedürfnissen und Möglichkeiten der beiden Tandem-Partner:innen ab, welche von den Koordinationsstelle Freiwillige für Flüchtlinge (KOFFF)-Mitarbeitenden (K sorgfältig aufeinander abgestimmt werden. Die KOFFF bereitet Sie als Freiwillige:r eingehend auf die Aufgabe in der Begleitung einer geflüchteten Person vor, unterstützt Sie auch während Ihres Einsatzes und bietet Möglichkeiten zum Austausch und zur Weiterbildung an.

Freiwillige übernehmen keine stellvertretenden oder therapeutischen Aufgaben und eine Ausbildung im sozialen Bereich wird nicht vorausgesetzt.

Zetlicher Rahmen

Sie treffen sich alle ein bis zwei Wochen (ca. 1-2 Stunden) im öffentlichen Raum der Stadt Basel. Nach einer Kennenlernphase können Sie gemeinsam mit der Person die Inhalte der Treffen individuell, selbständig und frei gestalten. Da der Aufbau einer vertrauensvollen Beziehung in diesem Projekt zentral ist, erwarten wir ein Engagement von mindestens einem halben Jahr.

Fähigkeiten und Anforderungen

  • Sie sind 18 Jahre alt oder älter.
  • Sie haben ein Verständnis für kulturelle Vielfalt.
  • Sie haben Freude im Umgang mit Menschen.
  • Sie bringen Sensibilität und die Bereitschaft mit, Vertrauen aufzubauen.
  • Sie sprechen fliessend Deutsch und können klar kommunizieren, um die Sprachentwicklung zu unterstützen.

Leistungen für Freiwillige

  • Dossier Freiwillig engagiert 
  • Spesenentschädigung
  • Betriebshaftpflichtversicherung
  • Sie werden auf die Begleitung sorgfältig vorbereitet und erhalten Tipps und Infos für die Gestaltung der Treffen.
  • Bei Fragen während des Einsatzes, unterstützt Sie ihre Ansprechperson von der KOFFF.
  • Sie werden Teil eines grossen Netzwerk mit über 200 Freiwilligen welche genau wie sie eine Person mit Fluchthintergrund beim Ankommen in der Schweiz unterstützen.
  • Sie dürfen gratis das grosse und vielfältige Weiterbildungsangebot des SRK Basel speziell für Freiwillige besuchen. 
  • Sie haben die Möglichkeit, an drei Austauschtreffen und Apéros pro Jahr teilzunehmen, um andere Freiwillige kennenzulernen und sich auszutauschen.

Beschrieb Einsatzorganisation

Das Rote Kreuz Basel ist eine der 28 Trägerorganisationen des Schweizerischen Roten Kreuzes. Seit 1888 erfüllt der gemeinnützige Verein im Kanton Basel-Stadt humanitäre Aufgaben im Gesundheits-, Sozial-, Bildungs- und Migrationsbereich. Beim Roten Kreuz Basel engagieren sich über 400 Personen ehrenamtlich in den verschiedenen Dienstleistungen und Programmen.

Ihre Bewerbung geht an GGG Benevol: GGG Benevol koordiniert in Basel die Freiwilligenvermittlung und wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Eins-zu-Eins Begleitung & Austausch: Freiwilligeneinsatz im Migrationsbereich

Basel
Regelmässiger Einsatz

Veröffentlicht am 05.06.2024

Jetzt Job teilen