Skip to main content

Deutsch sprechen, Deutsch sprechen und Deutsch sprechen

Hallo, ich bin Dominik aus dem Mazay-Team. 

Ich suche für Mohammad, einen ca 20-jährigen Mann aus Afghanistan, einen Alltagsbegleiter oder eine Alltagsbegleiterin. Mohammad ist erst seit neun Monaten in der Schweiz, Er wünscht sich Kontakt zu jemandem, mit dem/der er Deutsch sprechen und Bern besser kennenlernen kann. 

Wir Freiwilligen von Mazay begleiten Geflüchtete im Alltag, die ihre aktuelle Situation als belastend empfinden. Wir helfen, die schwierige Zeit zu überstehen und die Situation zu verbessern. 

Ich kenne Mohammad schon seit ein paar Monaten. Er besucht aktuell einen intensiven Deutschkurs und ist tiptop unterwegs. Doch er möchte noch schneller vorwärtskommen. Er setzt sich im Moment stark mit seiner Zukunft auseinander und überlegt sich, was er in der Schweiz machen könnte. Ihm fehlt jedoch ein Gegenüber, das mit ihm rumsinniert und ihn ins BIZ begleitet, um Infos über Lehrberufe einzuholen. Heute hat er mir gesagt, er interessiere sich für Berufe wie Zugführer, Buschauffeur, Lastwagenfahrer oder Carrosseriespengler, wisse aber nicht genau, was er tun müsse. 

Mohammad wünscht sich eine AlltagsbegleiterIn, die ungefähr in seinem Alter ist. Der Grund: Ein jüngerer Freiwilliger von uns begleitet einen Freund von Mohammad, und in dieser Begleitung hat sich ein sehr schönes, freundschaftliches Verhältnis entwickelt. 

Darum suche ich eine AlltagsbegleiterIn, die...

  • sich ca einmal pro Woche mit Mohammad trifft, mit ihm Tee trinkt, spazieren geht, schwatzt. 
  • interessiert ist, ihn kennenzulernen und für ihn zu einer Vertrauensperson zu werden.
  • sich mit ihm über das Leben in der Schweiz unterhält, über Berufswünsche, kulturelle Unterschiede, vielleicht ihm Bern ein wenig zeigt. 
  • allenfalls auch mal hilft, eine Anfrage für eine Schnupperlehre zu schreiben oder eine Mail zu beantworten. 

Mazay ist eine aktive, idealistische Gruppe mit unterschiedlichsten Menschen, die sich für Geflüchtete einsetzen. Wir haben gut 40 Mitglieder, alle engagieren sich freiwillig.

Neue AlltagsbegleiterInnen sollten sich generell bewusst sein, dass sie sich als Vertrauensperson unter Umständen in schwierige Situationen hineinbegeben und dies auf für sie eine Belastung sein kann. Wir versuchen, für AlltagsbegleiterInnen möglichst gute Rahmenbedingungen zu schaffen. Wir haben ua. interne Ansprechpersonen zu verschiedenen Themen (teils Fachleute) und bieten Supervisionssitzungen an, in denen wir Situationen und Themen genauer anschauen. 

Interesse? Dann melde dich unverbindlich bei mir: projekt.mazay@gmail.com oder 079 408 408 1. 

Bis bald

Deutsch sprechen, Deutsch sprechen und Deutsch sprechen

Bern
Regular engagement

Published on 25.03.2021

Share this job now