Zum Hauptinhalt springen

Begleitung sehbehinderter und blinder Menschen beim Verein Blind-Jogging

Begleitung im Laufsport: Sie begleiten die betroffenen blinde Einzelperson joggend oder Walkend und sorgen dafür, dass sie sicher an Hindernissen vorbei kommt (Trottoirränder, Baustellen, Bodenwellen, usw.).

Die Einsätze finden in Basel oder in Stadtnähe statt, so wie auch in Bern, Luzern.

Sie sind eine kommunikative Begleitperson, da unterwegs gut und gerne geplaudert wird? Dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Zeitlicher Rahmen

  • ca. 1 Std. (sie sollten sowohl tagsüber als auch abends Zeit dafür aufbringen können)
  • die Einsätze sind ein- oder zweiwöchentlich, an festen vordefinierten Terminen
  • Die Einsätze werden langfristig im Voraus geplant.

Fähigkeiten und Anforderungen

  • Mindestalter: 18 Jahre.
  • Bereitschaft, einen halbtägigen Ausbildungskurs sowie zwei Praktikumseinsätze zu absolvieren (Kosten: CHF 130.-, wird über Spesenentschädigung wieder zurückerstattet).
  • Aufgrund der Sicherheit, um die blinde oder sehbehinderte Person rasch zu warnen, ist ein fliessendes Hochdeutsch oder Mundart notwendig.

  • Internetzugang/-benutzung sowie E-Mail sind ebenfalls notwendig, da Einsatzpläne für Guides nur online verfügbar sind.
  • Absolute Zuverlässigkeit ist Voraussetzung für die Einsätze. Weiter sind Pünktlichkeit und gute Umgangsformen erforderlich. Dabei muss man ca. 1 Std. joggen oder zumindest zügig marschieren und auf alle Arten von Hindernissen achten können.

Leistungen für Freiwillige

  • Dossier Freiwillig engagiert
  • Spesenentschädigung
  • Betriebshaftpflichtversicherung
  • sorgfältige Einführung in diese sinnvolle Aufgabe ist selbstverständlich
  • halbtägiger Kurs (Kosten werden über Spesenentschädigung zurückerstattet)

Beschreibung der Einsatzorganisation
Der Verein Blind-Jogging ist ein Förderverein, dessen Aufgabe es ist, Blinde und Sehbehinderte draussen joggend zu begleiten. Dies nach absolvierter Ausbildung bei Blind-Jogging.

Begleitung sehbehinderter und blinder Menschen beim Verein Blind-Jogging

Basel
Regelmässiger Einsatz

Veröffentlicht am 12.02.2019