Zum Hauptinhalt springen

Freiwillige Gastgeber-/innen für den PFUUSBUS

Freiwillige Gastgeber-/innen für den PFUUSBUS

Jeder Einsatz zählt!
Der P fuusbus sucht freiwillige Helfende
von November – April

Der Pfuusbus im Albisgütli ist eine Notschlafstelle, die in den Wintermonaten Obdachlosen kostenlos zur
Verfügung steht. Der 13.5 Meter la nge Sattelschlepper birgt in seinem Innern 15 Schlafplätze. Das beheizte
Vorzelt bietet zusätzlich Platz für bis zu 25 Personen. Die SWS als Betreiberin stellt die fachkundige Betreuung
sowie sämtliche administrativen Erfordernisse sicher. Die Führung obli egt unseren Mitarbeitenden, die durch
eine grosse Anzahl Freiwilliger unterstützt werden.
Als freiwillige Helfer in und Helfer können Sie uns zum Beispiel:
- in der nächtlichen Betreuung von 18:00 Uhr – 09:00 Uhr unterstützen
(im 2er -Team)
(Eintrittskontroll e der Gäste, Schlafplätze zuweisen, Triage zu anderen Notschlafstellen,
Zubereitung eines einfachen Frühstücks , Reinigungsarbeiten
durch die Gäste koordinieren)

- in der Zubereitung von Mahlzeit en von 18:00 Uhr – 22:00 Uhr unterstützen
(im 2er -Team)
(Mith ilfe bei der Erstellung eines warmen Essen am Abend, allgemeine Küchenarbeiten,
rüsten, Mahlzeiten ausgeben, Abwaschen, Versorgen, Küche nend reinigung)
Während Ihres Einsatz es können Sie erleben, dass der Pfu usbus mehr als ein warmes Bett bietet ;
er ist ei n Ort, wo Einsamkeit, Hoffnungslosigkeit und Ausgrenzung durchbrochen wird. Sie werden sorgfältig
von unseren Mitarbeitenden und/oder qualifizierten Freiwilligen in das Aufgabengebiet eingearbeitet. Für die
Betreuung während der Nacht ist eine Ruhemöglichk eit vorhanden .

Interessenten können sich bei Nicole Me ier unter fw -koordination@swsieber.ch melden. Wir freuen uns auf
Ihre Anfrage und werden Sie so rasch wie möglich für weitere Abklärungen kontaktieren.
Nicole Meier
Freiwilligen -Koordination Sozialwerk e Pfarrer Sieber
Hohlstrasse 192 , 8004 Zürich, Tel 043 336 50 80

Freiwillige Gastgeber-/innen für den PFUUSBUS

Zürich
Regelmässiger Einsatz

Veröffentlicht am 20.09.2018