Zum Hauptinhalt springen

Fahrgötti gesucht

Immer wieder gelangen Flüchtlinge mit der Bitte an die Kerngruppe der AG Flüchtlinge, sie bei der Bezahlung von Fahrstunden zu unterstützen. Viele der Flüchtlinge hatten in ihren Heimatländern schon eine Fahrerlaubnis. Für die berufliche Integration kann das Vorhandensein einer Fahrerlaubnis sehr wichtig sein. Aus diesem Grund wurde das Fahrstundenprojekt initiiert. Einerseits werden Flüchtlinge finanziell beim Besuch von Fahrstunden unterstützt, andererseits werden den Flüchtlingen Götti-Fahrlehrer vermittelt. Dies mit der Idee, dass zusammen wöchentlich einmal mit dem Privatauto des Göttis geübt werden kann. 

Gesucht werden nun Göttis, mit eigenem Privatauto (ideal: Automatik). Der Zeitaufwand beträgt wöchentlich 1-2 Stunden über einen Zeitraum von einigen Monaten. Alle Göttis müssen bestätigen, dass Sie eine Autoversicherung mit Haftpflicht und VOLLKASKO Versicherung haben. 

Fahrgötti gesucht

Sursee
Regelmässiger Einsatz

Veröffentlicht am 30.09.2020