Zum Hauptinhalt springen

AlltagsbegleiterIn für Geflüchtete

Hallo, hier schreiben Pinar, Ali, René, Christina, Mohammed Rafi, Dominik, Mirjam, Sanaz, Concetta und Mustafa aus dem Mazay-Team.

Wir suchen Verstärkung! 

Wir vom Verein Mazay bieten Alltagsbegleitungen für Geflüchtete, die in der Schweiz - aus welchen Gründen auch immer - einen schwierigen Start hatten. Wir begleiten häufig Personen, für die ein professionelles Angebot (z.B. betreutes Wohnen) nicht finanziert wird. Der Alltagsbelgeiter oder die -begleiterin trifft sich regelmässig mit der/dem Begleiteten und ist eine Bezugsperson bei Anliegen verschiedenster Art. 

In der Regel werden die Personen von einem Sozialarbeiter oder einer Sozialarbeiterin, zum Beispiel von der Heilsarmee Flüchtlingshilfe, angemeldet. Häufig, nachdem es im Asylzentrum oder im Deutschkurs Vorfälle gab. Einige Fälle sind einfach, die Person braucht zum Beispiel nur Unterstützung bei administrativen Angelegenheiten. Andere Fälle sind komplex, häufig geht es um unbehandelte Traumafolgestörungen, Alkohol- oder Drogenkonsum und Schulden. Ziel der Alltagsbegleitungen ist, dass die Personen grösstmögliche Selbständigkeit erreichen können.

Zu unserer Arbeit gehört: 
- Vertrauen schaffen: Zuhören, die Stärken und Herausforderungen erkennen und mit der Person besprechen, zur Vertrauensperson werden. 
- Orienteriung: Helfen, Ordnung ins Chaos zu bringen, Chancen zu erkennen und zu nutzen, Ziele zu definieren.
- Vernetzen: Über Fachstellen und andere Angebote informieren, Termine machen, evt. dorthin begleiten. Je nach Fall kommuniziert der Alltagsbegleiter direkt mit Therapeuten, Ärzten, Sozialarbeitenden, etc.
- Organisatorisches: Bei Bedarf helfen, Termine einzuhalten, Post zu lesen, Übersetzer zu organisieren, etc. 
- Alltagswissen: Bei Bedarf Alltägliches erklären und trainieren, z.B. Benutzung der ÖV, Aufgaben im Wohnumfeld, etc.
- Tagesstruktur/Wochenprogramm: Mit der Person besprechen, welche Angebote an Deutschkursen, Beschäftigung, Freizeit etc. sie nutzen möchte, Anmeldungen machen, allenfalls begleiten.
- Allenfalls Ansprechperson bei Notfällen

Nicht zu den Alltagsbegleitungen gehören: Nachhilfe bei Deutsch, Einzelunterricht und Wohnungssuche. Dafür gibt es andere Angebote, bei unserem Verein oder bei anderen Freiwilligengruppen.

Für den Verein Mazay engagieren sich Einheimische und Geflüchtete. Alltagsbegleitungen finden wenn möglich auf Deutsch statt. Wenn jemand wenig Deutsch spricht, suchen wir eine Alltagsbegleitung in der Muttersprache oder einen Laienübersetzer. Alle Begleitungen werden regelmässig im Team besprochen.

Du interessierst dich dafür, dich als AlltagsbegleiterIn zu engagieren? Du solltest: 
- selber psychisch stabil sein
- Flexibel und emphatisch sein - oft sind die wahren Herausforderungen nicht von Anfang an sichtbar
- Geduld haben und dir bewusst sein, dass vielleicht nicht immer alles reibungslos verläuft und Resultate nicht sofort sichtbar sein werden
- ein grundlegendes Verständnis für psychische Probleme haben
- die Absicht haben, dich für mehr als nur für ein paar Monate zu engagieren

Wenn du dich bei uns meldest, können wir besprechen, welche Einsatzmöglichkeiten für dich gut wären. Wenn die Chemie in einer Alltagsbegleitung nicht simmt, kann man sie selbstverständlich abbrechen. 

Was wir bieten:
- Ein gut funktionierendes Team mit Leuten aus aller Welt
- Regelmässiger Austausch über deinen und über andere Fälle
- Mittlerweile viel Wissen über das Asylwesen, verschiedenste Angebote und Fachstellen
- Wir sind gut vernetzt und haben Kontakt zu Therapeuten, Sozialarbeitenden und Anwälten, die unser Projekt unterstützen
- Eine gute Einführung und bei Bedarf Hilfestellungen für den Start der Alltagsbegleitung
- Übersetzer für Türkisch, Farsi, Dari, Kurdisch, Arabisch, Somalisch, Tigrinya
- Ein Kernteam, das täglich im Einsatz ist, und somit jederzeit eine Ansprechperson bei Fragen oder Schwierigkeiten
- Hilfe bei Kommunikation mit offiziellen Stellen, z.B. mit Sozialarbeitenden

Besonders froh sind wir, wenn sich Personen melden, die Arbabisch, Kurdisch, Tamilisch, Türkisch, Persisch, Tigrinya oder andere Fremdsprachen können, da wir sonst Alltagsbegleitungen ablehnen müssen, wenn die Person zu wenig gut Deutsch spricht.

Wir freuen uns, wenn du dich bei uns meldest. 

Bis bald

AlltagsbegleiterIn für Geflüchtete

Bern
Köniz
Burgdorf
4900 Langenthal
Regelmässiger Einsatz

Veröffentlicht am 15.01.2020